Tolino Shine – Die nächsten Enttäuschungen – Finger weg!

Dieser Text ist bereits 7 Jahren alt, bitte berücksichtigen!

Nach meinem offenen Brief, in dem ich meiner Enttäuschung über die Hardware des Tolino Shine Luft gemacht habe, muss ich nun erkennen, dass es um das Einkaufserlebnis auch nicht besser bestellt ist.

Nachdem ich eines meiner eigenen Bücher zum Testen herunterladen wollte, sehe ich bei buecher.de gerade in schönen roten Buchstaben:

Sie benötigen vor dem Download eines kopiergeschützten eBooks eine autorisierte Adobe Digital Editions-Version (ADE)

buecher_de_1

Warum wird eigentlich immer noch diese dumme Adobe-ID benötigt? Kein normaler Nutzer weiß, was das soll. Das verwirrt doch nur und interessiert nicht. Bei Amazon gebe ich nur meine Amazon-Daten ein, fertig. Und in der Regel nimmt einen Amazon das schon selbst ab, da die Kindle-Geräte  schon angemeldet geliefert werden. Auch bei Apple iTunes gibt es diesen Stress nicht. Ich hatte eigentlich damit gerechnet (wohl mehr gehofft), dass die Tolino-Partner es schaffen würden ein eigenes Autorisierungssystem auf die Beine zu stellen, dass still im Hintergrund vor sich hin werkelt. Aber das wäre ja kundenfreundlich!

Aber zumindest bekomme ich eine „Webmile“ gutgeschrieben. Hip Hip Hurra!

Und JETZT der nächste Scherz: Ebooks für den Tolino kann man nur per Kreditkarte oder paypal bezahlen. Das ist doch wohl ein schlechter Scherz. Hallo, wir haben 2013!

buecher_de_2

Also gut. Ich will ja nicht so ein. Schließlich habe ich schon einen paypal-Account. Dann aber die nächste Überraschung: Ich war böse und habe es tatsächlich gewagt, eine andere E-Mail-Adresse für paypal zu nutzen. Pfui!

buecher_de_3

By the way: Ich habe für meinen eigenen Shop schon mit der paypal-API gearbeitet. Diese Fehlermeldung ist durch buecher.de provoziert und völlig unnötig.

Fazit: Den Tolino-Leuten sind ihre Kunden absolut egal. Es interessiert sie nicht, was wir denken. Man könnte meinen, Sie wollen uns das Leben absichtlich schwer machen.

Aber jetzt sehe ich wieder die tröstliche Meldung auf dem Display: „Psst… tolino schläft“… Ist auch besser so, lassen wir ihn schlafen.

Bitte, liebe Besucher, kauft euch keinen Tolino. UM GOTTES WILLEN!!!

Und wenn Sie schon einen gekauft haben, machen sie vom 30-tägigen Umtauschrecht gebraucht und schicken Sie ihn zurück. Ich selbst kann das leider nicht, da ich auch weiterhin auf dieser Zumutung testen muss.

Was für manchen lustig scheint, ist für mich leider eine traurige Sache, denn ich lebe vom Verkauf der E-Books.

  1. Die ersten Tests zum Tolino Shine - Berichte und Erfahrungen | eBooks-lesen.net
    |

    […] die der Tolino Shine zu Recht viel Lob erntet, ist das Gerät nicht vor harscher Kritik gefeit. Im Null Papier Blog spricht man sogar von einer herben Enttäuschung und rät vom Kauf ab. Zu den Kritikpunkten […]