Florentinische Erinnerungen

0,49 
Alle Preise inkl. MwSt.

Isolde Kurz ist auch heute noch eine ambivalente Schriftstellerin. Anfang der 1890er Jahre errang sie erste literarische Erfolge mit Gedicht- und Erzählbänden.


ISBN 978-3-962812-25-6 (Kindle), 978-3-962812-24-9 (Epub), 978-3-962812-26-3 (PDF)

Erhältlich bei:

Der Shop wird aktuell überarbeitet. Bitte versuchen Sie es in wenigen Tagen erneut oder lassen Sie sich über den Newsletter genauer informieren.

Beschreibung

Neue Deutsche Rechtschreibung

Isolde Kurz ist auch heute noch eine ambivalente Schriftstellerin. Schon in jungen Jahren selbstständig als Autorin und Übersetzerin, war sie eine Seltenheit im wilhelminischen Deutschland. Später jedoch geriet sie wegen ihres Schweigens im Dritten Reich und ihrer altmodischen Sprache in Kritik. Hervorzuheben sind ihre Werke „Vanadis“ und „Florentiner Novellen“.

Isolde Kurz wuchs in einem liberalen und an Kunst und Literatur interessierten Haushalt auf. Anfang der 1890er Jahre errang sie erste literarische Erfolge mit Gedicht- und Erzählbänden.

Seine letzte Liebe, die alte hässliche Giulia, die in unserem Hause diente, quälte ihn arg mit Eifersucht. Zuweilen prügelte er sie, um sich Ruhe zu verschaffen. Dann mischten sich aber die Dienstmädchen aus der Nachbarschaft ein und schrien: »Lass die Giulia gehen! Sie ist dir nicht angetraut, also hast du kein Recht sie zu schlagen.« Die Giulia wollte um jeden Preis geheiratet sein, dem stand jedoch Giovannis Ehrgefühl im Wege. Sie hatte sich in ihrem Dienst vierzig Franken erspart, und er besass nichts als seinen Hobel. Die Partie lag also zu ungleich, war er doch kein Mitgiftjäger. »E fare cosa indegna, mai!« Man musste das Pathos hören.

ISBN 978-3-962812-25-6 (Kindle), 978-3-962812-24-9 (Epub), 978-3-962812-26-3 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 28. November 2017
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-962812-24-9
ISBN: 978-3-962812-25-6
ISBN: 978-3-962812-26-3
Format: EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Florentinische Erinnerungen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.