Der Dreißigjährige Krieg

0,99 
Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Sammlung fasst in neuer deutscher Rechtschreibung erstmalig alle 3 Teile zusammen.

Lösche Auswahl

Seiten: 1508
ISBN 978‑3‑962818‑56‑2 (Kindle), 978‑3‑962818‑55‑5 (Epub), 978‑3‑962818‑57‑9 (PDF)

Beschreibung

Ricarda Huch widmete sich seit den 1910er Jahren der italienischen, deutschen und russischen Geschichte. Ihr Hauptwerk zur deutschen Geschichte entstand zwischen 1934 und 1947 und umfasst sowohl das Mittelalter als auch die Frühe Neuzeit.

Diese Sammlung über den Dreißigjährigen Krieg fasst in neuer deutscher Rechtschreibung erstmalig alle 3 Teile zusammen:

Erster Teil: Das Vorspiel
Zweiter Teil: Der Ausbruch des Feuers
Dritter Teil: Der Zusammenbruch

In einer stürmischen Winternacht stand der Kaiser vom Bett auf und verbarg sich jammernd in den dunklen Gängen der Burg; denn der Teufel, dem er sich verschrieben habe, sagte er, klopfe ans Fenster und wolle ihn holen. Wie er bald danach erkrankte und schwächer wurde, hörten diese ängstlichen Anfälle auf. Mit dem Beginn des Jahres 1612 bemerkte Rhutsky, dem die körperliche Pflege des Kaisers hauptsächlich oblag, allerlei Anzeichen, dass das Ende nicht mehr fern sein könne. Der arme Mann wusste wohl, dass er viele Feinde und Neider hatte, die nach dem Tode Rudolfs ihre Wut an ihm auszulassen versuchen würden, und machte Pläne, um mit dem Vermögen, das er zusammengebracht hatte, aus Böhmen zu entweichen; aber wenn er den alten, ins Grab sinkenden Mann ansah, wurde sein Herz weich, und er beschloss, noch einen und noch einen Tag auszuharren. Hatte der Kaiser auch in seinen schlimmen Tagen zuweilen gegen ihn getobt, auch mit Messern und Tellern nach ihm geworfen, so hatte er das doch hernach mit freundlichen Worten und Geschenken gutzumachen gesucht, ja sogar Tränen darüber vergossen. Besonders seit er das Bett hüten musste, war er sanft und fügsam und sagte wohl, er habe sich als Knabe in Spanien nach Deutschland als nach seiner Heimat gesehnt; aber es sei die rechte Heimat nicht gewesen, und er sei froh, es zu verlassen.

ISBN 978‑3‑962818‑56‑2 (Kindle), 978‑3‑962818‑55‑5 (Epub), 978‑3‑962818‑57‑9 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 9. April 2021
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-962818-55-5
ISBN: 978-3-962818-56-2
ISBN: 978-3-962818-57-9
Format: EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Der Dreißigjährige Krieg“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhältlich bei:

Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Verlag zu kaufen: ohne DRM und immer zum besten Preis. Der Null Papier Shop (wie auch der Verlag) zahlt seine Steuern in Deutschland.