Kulturgeschichte der Neuzeit

0,99 
Alle Preise inkl. MwSt.

Ein mannigfaltiges, unterhaltsames und sehr lehrreiches Vademekum der Geschichte Europas vom Ausgang des Mittelalters an bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Lösche Auswahl

ISBN 978-3-954188-92-5 (Kindle), 978-3-954188-91-8 (Epub), 978-3-954188-93-2 (PDF)

Erhältlich bei:

Alle Titel finden Sie direkt hier verlinkt oder im eigenen Null Papier Shop. Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Verlag zu kaufen: ohne DRM und ohne Steuervermeidungsstrategien.

Beschreibung

*** Erstmals mit einem alphabetischem Index aller 794 Marginalien ***

„Die Kulturgeschichte der Neuzeit“ ist das große, mehrbändige Mammutwerk von Egon Friedell. Es spannt seinen Bogen über die Geschichte der abendländischen Kultur vom Ausgang des Mittelalters an bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Friedell war ein strenger Befürworter des anekdotischen und fragmentarischen Erzählens in der Geschichtsschreibung. Neben einem inhaltlichen Detailreichtum liefert sein Werk auch ausführliche und sehr lebendige Porträts von historischen Persönlichkeiten wie Martin Luther, Francis Bacon, William Shakespeare, René Descartes, Voltaire, Friedrich II., Immanuel Kant, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Franz Schubert oder Otto von Bismarck.

Wer einen philosophischen und historischen Abriss der Thesen von Descartes, Bacon, Kant, Hegel, Schopenhauer oder Nietzsche sucht, wird hier ebenfalls fündig. Und wie nebenbei erläutert Friedell auch noch die wichtigsten Werke von Shakespeare, Goethe, Schiller, Dostojewski, Ibsen, Raffael, Rembrandt oder Monet.

Darüber hinaus liefert er – für Historiker geradezu ein Novum – eine kurze Einführung in die wichtigsten naturwissenschaftlichen Entdeckungen und technischen Erfindungen der Zeit – bis hin zu Einsteins Theorien. („… die Masse eines Wasserstoffatoms verhält sich zur Masse eines Gramms Wasser wie die eines Postpakets von zehn Kilogramm zu der unseres Planeten …“)

Ähnlich wie in seinem anderem Opus-Magnum „Kulturgeschichte des Altertums“ gibt uns der engagierte und geniale Dilettant (Max Reinhardt) hier ein mannigfaltiges, unterhaltsames und sehr lehrreiches Vademekum der Geschichte Europas zu Hand.

Mit anderen Worten: gleichzeitige Ereignisse sind nur gleichzeitig innerhalb desselben Bewegungssystems; die Zeit hängt vom Bewegungszustand des Beobachters ab; für jeden Körper ist, je nach seinem Bewegungszustand, die Zeitrechnung eine andere. Jedem Ort ist eine bestimmte Zeit zugeordnet; die Zeit ist eine Funktion des Orts.

ISBN 978-3-954188-92-5 (Kindle), 978-3-954188-91-8 (Epub), 978-3-954188-93-2 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 4. April 2017
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-954188-91-8
ISBN: 978-3-954188-92-5
ISBN: 978-3-954188-93-2
Format:EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF