Hetzjagd durch die Zeit

Egon Erwin Kisch gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände wurde er auch als „der rasende Reporter“ bekannt.

nicht bewertet 1,99  Details
Marktplatz der Sensationen

Kisch, der Rasende Reporter, kehrt zurück zu seinen Prager Wurzeln. 33 Reportagen.

nicht bewertet 1,99  Details
Entdeckungen in Mexiko

Kisch – Der Begründer des neuen Journalismus. Lesen Sie hier 48 seiner gelungensten Reportagen und Essays aus Mexiko.

nicht bewertet 1,99  Details
Der rasende Reporter

Kisch – Der Begründer des neuen Journalismus.

nicht bewertet 1,99  Details
Geschichten aus sieben Ghettos

Kisch, wieder unübertroffen in seinen Schilderungen von Menschen und Situationen – diesmal aber konzentriert auf Erlebnisse und Geschichten in jüdischen Ghettos.

nicht bewertet 1,99  Details
Schreib das auf, Kisch!

Viele Bücher sind über den Ersten Weltkrieg geschrieben worden. Nur wenige haben die Authentizität und literarische Klasse dieses Werkes.

nicht bewertet 1,99  Details
Der Mädchenhirt

Während seiner Zeit als Lokalreporter in Prag kam Kisch die Inspiration für seinen einzigen Roman (der übrigens schon recht früh, noch als Stummfilm auf die Leinwand kommen sollte).

nicht bewertet 1,99  Details
Paradies Amerika

Ein Buch, das auch heute geschrieben worden sein könnte und das Kischs einzigartiges Können unter Beweis stellt.

nicht bewertet 1,99  Details
Ein tragisches Geheimnis

Inspektor Byrnes muss ein tragisches Geheimnis klären. Der New Yorker Ladenbesitzer Hanier wird ermordet aufgefunden. Doch die Tat scheint sinnlos, nichts wurde gestohlen.

nicht bewertet 0,49  Details
Der verhängnisvolle Brief

Das Leben des erfolgreichen und äußerst rücksichtslosen New Yorker Milliardärs Maxwell Golding wird bedroht. Die Zeit drängt, denn der unbekannte Widersacher scheint zu allem entschlossen zu sein.

nicht bewertet 0,49  Details
Der große Bankdiebstahl

Ein Roman, der auf dem tatsächlichen Einbruch in der Manhattan Savings Bank von 1878 basiert. Ein wahnsinniger Coup. Und eine damals unverstellbare hohe Geldsumme fällt den Ganoven in die Hände.

nicht bewertet 0,49  Details
Raffles als Richter

Sie kennen Sherlock Holmes? Natürlich! Sie kennen auch Arsène Lupin? Glückwunsch! Aber kennen Sie A. J. Raffles, den berüchtigten Gentleman-Gangster?

nicht bewertet 0,49  Details