Der Unsichtbare

Mit seiner stimmungsvollen Schauergeschichte lädt uns Wells zum Fantasieren ein: Was würden wir machen, wenn wir unsichtbar sein könnten?

nicht bewertet 0,49 
Der Krieg der Welten

Der berühmteste Klassiker der frühen Science-Fiction-Literatur in der komplett aufgefrischten Erstübersetzung von 1901, illustriert mit 33 stimmungsvollen Zeichnungen.

nicht bewertet 0,49 
Der gestohlene Bazillus

Neu übersetzt: spannende, wissenschaftlich fundierte und sehr unterhaltsame Kurzgeschichten des bekannten „Vaters der Science Fiction.“

nicht bewertet 0,49 
Stern der Ungeborenen
Stern der Ungeborenen

Was ist das? Eine Utopie? Ein Drogentrip? Ein fantastischer Roman? – Alles und noch mehr. Dieses Werk beweist, dass Werfel der größte lyrische Expressionist seiner Zeit war.

nicht bewertet 0,49 
Die Spur des Dschingis-Khan

Krieg zwischen Europa und dem Gelben Reich. Neueste Erfindungen und aufstrebender Pioniergeist begünstigen die europäische Expansion nach Osten. Der neue Herrscher im chinesischen Reich, der sich als der wahre Erbe des mächtigen Dschingis-Khan sieht, fühlt sich und sein Volk bedrängt. Er mobilisiert seine Riesenheere im Kampf gegen die verhassten Europäer.

nicht bewertet 0,99 
Befehl aus dem Dunkel

Dominiks darstellerische Kraft verleiht dem phantastischen Geschehen die Überzeugungskraft des technisch Möglichen.

0,99 
Der Brand der Cheopspyramide

Ein Bestseller des ersten deutschen Science-Fiction-Autors

0,99 
Die Macht der Drei

Das erste Buch des ersten deutschen Science-Fiction-Autors. Die nahe Zukunft: Das Britische Weltreich droht zu zerfallen, der Konflikt mit den USA spitzt sich zu. Schließlich erklären die Briten den USA den Krieg. In diesem Moment greift die „Macht der Drei ein“: Drei Männer mit einer neuartigen, gefährlichen Waffe.

0,99 
Angebot!
Der Herr der Welt

Ein Science-Fiction-Klassiker

1,99 
Auf zwei Planeten - Ungekürzte Ausgabe in zwei Büchern
Auf zwei Planeten – Ungekürzte Ausgabe in zwei Büchern

Auf zwei Planeten – Die erste deutsche Science-Fiction-Literatur. Das Jahr 1897: Den Menschen in beinahe allen Belangen überlegene Marsbewohner haben sich auf der Erde niedergelassen. Erste Kontakte verlaufen vielversprechend, bis die Invasoren ihre Macht demonstrieren.

0,99