Der Kaiser

0,99 
Alle Preise inkl. MwSt.

Ein historischer Roman aus dem alten Ägypten zur Zeit des römisches Kaisers Hadrian.

Lösche Auswahl

ISBN 978-3-954188-39-0 (Kindle), 978-3-954188-38-3 (Epub), 978-3-954188-40-6 (PDF)

Beschreibung

Das alte Ägypten

Der bekannte Historiker und Autor Georg Ebers beschreibt mit ausgeprägten Scharfsinn und Wissen und mit nicht weniger poetischer Freiheit ein prächtiges Bild des alten Ägypten zu Zeiten des römischen Kaisers Hadrian.

Die Alte lüftete den Schleier, legte der Enkelin die Hand auf die Lippen und flüsterte ängstlich: »Er ist es.«

»Der Kaiser?«

Die Antwort der Alten bestand in einem bedeutungsvollen Nicken; das Mädchen aber drängte sich mit leidenschaftlicher Neugier an die Großmutter, streckte den braunen Kopf weit vor, um besser zu sehen, und fragte leise: »Der junge?«

»Närrin! Der Voranschreitende, der Graubart.«

»Der? Ich wollte, der junge wäre der Kaiser.«

Roms Imperator Hadrian war es in der Tat, der dort schweigend seinen Begleitern voranzog, und es war, als belebe sein Kommen die Einöde; denn sobald er sich dem Schilf nahte, flogen mit pfeifendem Schrei Kibitze in die Höhe und hinter einem Dünenhügel am Saume der breiteren Straße, die Hadrian gemieden, traten zwei Männer in priesterlichen Kleidern hervor. Sie gehörten beide zum Tempel des klassischen Baal, einem kleinen Bauwerk von festem Gestein, das dem Meere zugekehrt war und das gestern der Kaiser besuchte.

Der Kaiser

ISBN 978-3-954188-39-0 (Kindle), 978-3-954188-38-3 (Epub), 978-3-954188-40-6 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 14. November 2016
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-954188-38-3
ISBN: 978-3-954188-39-0
ISBN: 978-3-954188-40-6
Format:EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Der Kaiser“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhältlich bei:

Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Verlag zu kaufen: ohne DRM und immer zum besten Preis. Der Null Papier Shop (wie auch der Verlag) zahlt seine Steuern in Deutschland.