Die Nilbraut

0,99 
Alle Preise inkl. MwSt.

Ein historischer Roman aus dem alten Ägypten. Die Heldin des Romans, Paula, ist eine Griechin, deren Vater verschollen ist und die nun bei ihren Verwandten im ägyptischen Memphis lebt.

Lösche Auswahl

ISBN 978-3-954189-94-6 (Kindle), 978-3-954189-93-9 (Epub), 978-3-954189-95-3 (PDF)

Beschreibung

Die Nilbraut war ein unglückliches Opfer ägyptischen Aberglaubens, welches in früherer Zeit, wenn der Nil zögerte zu steigen und das Land zu überschwemmen, in die Flut gestürzt wurde.

Die Heldin des Romans, Paula, ist eine Griechin, deren Vater verschollen ist und die nun bei ihren Verwandten im ägyptischen Memphis lebt.

Orion, der Sohn des Statthalters soll ein reiches Mädchen in Memphis heiraten; sein Herz aber gehört der schönen Paula. Können beide Liebenden zueinander finden oder ist das Schicksal der Nilbraut unabwendbar?

»Ein herrlich Besitztum!« rief der Araber.

»Das will ich meinen«, entgegnete der Memphit; »der Garten reicht bis an den Nil, und wie er gepflegt ist!«

»Hat hier nicht früher der Kornhändler Philammon gewohnt?« fragte der Kaufherr, als stiegen alte Erinnerungen in ihm auf.

»Freilich! Er war Susannens Gemahl und muss ein Fünfziger gewesen sein, als er um sie freite. Die Kleine ist ihre einzige Tochter, die reichste Erbin im ganzen Gau, aber trotz ihrer sechzehn Jahre nicht recht ausgewachsen, eines alten Vaters Kind, weißt Du, und doch hübsch und lustig, eine Lachtaube in Mädchengestalt, und so schnell und beweglich! Ihre eigenen Leute haben sie das ›Bachstelzchen‹ getauft.«

»Gut, gut und treffend«, versetzte der Kaufherr vergnügt. »Klein ist sie, mehr Kind als Jungfrau, aber mir gefällt das zierliche, muntre Geschöpf. Der Sohn des Mukaukas – wie hieß er?«

»Orion, Herr«, entgegnete der andere.

»Alle Wetter«, schmunzelte der Alte, »Du hast nicht geschmeichelt, Mann! Einem Jüngling wie diesem ›Orion‹ begegnet man nicht alle Tage! Welcher Wuchs! Wie die braunen Locken ihm stehen! Und auch das trifft zu: diese Art verzieht zuerst die eigene Mutter, und die anderen Frauen folgen dann ihrem Beispiel. Er hat auch ein offenes, kluges Gesicht, hinter dem etwas steckt. Hätte er nur den purpurnen Rock und den goldenen Krimskrams in Konstantinopel gelassen! Dergleichen passt nicht mehr in diese traurige, verfallende Stadt.«

Während der letzten Worte trieb der Memphit sein Eselein wieder zum Gang an, der Araber hielt ihn indessen zurück; denn ihn fesselte, was sich hinter der Gartenmauer zutrug.

ISBN 978-3-954189-94-6 (Kindle), 978-3-954189-93-9 (Epub), 978-3-954189-95-3 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 26. August 2017
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-954189-93-9
ISBN: 978-3-954189-94-6
ISBN: 978-3-954189-95-3
Format:EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Nilbraut“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erhältlich bei:

Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Verlag zu kaufen: ohne DRM und immer zum besten Preis. Der Null Papier Shop (wie auch der Verlag) zahlt seine Steuern in Deutschland.