Schuld und Sühne

(3 Kundenrezensionen)

0,99  0,49 
Alle Preise inkl. MwSt.

Eines der wichtigsten Werke russischer Literatur. Mit einem Vorwort zu Autor und Werk.


ISBN 978-3-954182-51-0 (Kindle), 978-3-954182-52-7 (Epub), 978-3-954182-53-4 (PDF)

Erhältlich bei:

Der Shop wird aktuell überarbeitet. Bitte versuchen Sie es in wenigen Tagen erneut oder lassen Sie sich über den Newsletter genauer informieren.

Beschreibung

„Schuld und Sühne“, in neueren Übersetzungen auch „Verbrechen und Strafe“, ist der 1866 erschienene erste große Roman von Fjodor Dostojewski.

Sankt Petersburg Mitte des 20. Jahrhunderts: Der intelligente, aber arme Jura-Student Raskolnikow sieht sich selbst als „außergewöhnlichen Menschen“, der sich nur einer höheren, abstrakten Macht verantwortlich fühlt. Um sich und der Welt diese Besonderheit zu beweisen, plant er einen perfekten, einen „erlaubten“ Mord an der Pfandleiherin Iwanowna, in der er das Übel der Welt vertreten sieht. Raskolnikow gleitet in die Katastrophe, denn er ist nicht der Übermensch ohne Gewissen, für den er sich gehalten hat.

Eines der wichtigsten Werke russischer Literatur. Mit einem Vorwort zu Autor und Werk.

„Meinen Sie etwa, ich ereifere mich darüber, daß die Kerle Unsinn reden? Dummes Zeug! Ich habe das sogar ganz gern, wenn die Leute Unsinn reden! Das Unsinnreden ist das einzige Privilegium, das der Mensch vor allen übrigen organischen Wesen hat. Wer Unsinn redet, der gelangt zur Wahrheit! Daß ich Unsinn rede, das macht mich erst recht eigentlich zum Menschen.“

ISBN 978-3-954182-51-0 (Kindle), 978-3-954182-52-7 (Epub), 978-3-954182-53-4 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 4. April 2018
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-954182-52-7
ISBN: 978-3-954182-51-0
ISBN: 978-3-954182-53-4
Format: EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

3 Bewertungen für Schuld und Sühne

  1. RW

    Dostojewskis wichtigstes Buch – ganz klar.

  2. Annedore

    Ich verspreche, nach spätestens vier Seiten setzt die Lesefreude ein. Der Käufer muss sich ganz und gar anstrengen, das ebook zu verinnerlichen. Am Anfang ist es etwas anstrengend zu lesen, aber das gibt sich zügig. Einverstanden, ist es kein leichtes Thema. Und jetzt fehlt nur noch die Zeit alles zu lesen. Ganz ehrlich, ich liebe Ebooks. Ich bin davon überzeugt, dieser Klassiker verdient es.

  3. Hajime Nagashima

    Danke für den günstigen Preis.
    Sehr gute Qualität.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.