Oblomow

(2 Kundenrezensionen)

0,99  0,49 
Alle Preise inkl. MwSt.

Der russische Schriftsteller Iwan Alexandrowitsch Gontscharow ist einer der größten Realisten der russischen Literatur. Sein Roman „Oblomow“ gilt als Klassiker der russischen Romanliteratur.


ISBN 978-3-943466-56-0 (Kindle), 978-3-943466-57-7 (Epub), 978-3-954180-40-0 (PDF)

Erhältlich bei:

Nutzen Sie die Möglichkeit, direkt beim Verlag zu kaufen: ohne DRM und immer zum besten Preis. Der Null Papier Shop (wie auch der Verlag) zahlt seine Steuern in Deutschland.

Beschreibung

Der russische Schriftsteller Iwan Alexandrowitsch Gontscharow ist einer der größten Realisten der russischen Literatur. Sein Roman „Oblomow“ gilt als Klassiker der russischen Romanliteratur.

Als Gontscharows nächstes Buch „Oblomow“ im Jahre 1859 veröffentlicht wurde, machte es seinen Autor zu einem lebenden Klassiker.

„Oblomow“ wurde zu Recht mit Shakespeares „Hamlet“ verglichen. Oblomow verbringt seine Zeit im Bett, bequem in seinem Schlafrock, („einen echten morgenländischen Schlafrock – ohne die geringste Anlehnung an Europa“) und argumentiert müde mit seinem mürrischen, trinkfesten Kammerdiener Sachar, der denkt, dass Flöhe, Läuse und anderes Ungeziefer ein natürlicher Teil des Lebens sind.

Oblomow ist unfähig sich mit praktischen Angelegenheiten auseinanderzusetzen, er wird von seinem Finanzberater betrogen und sein Landgut gleitet in den Ruin. Oblomow ist ein Tagträumer, er hat große Visionen, aber er lässt es an Ehrgeiz missen.

Einhundertfünfzig Seiten braucht es, bis Oblomow das erste Mal aus seinem Bett raus kommt. In der modernen westlichen Literatur soll das Theaterstück „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett, von Oblomow inspiriert sein.

Das Liegen war für Ilja Iljitsch weder eine Notwendigkeit, wie für einen Kranken oder einen Schläfrigen, noch eine Zufälligkeit, wie für einen Ermüdeten, noch ein Vergnügen, wie für einen Faulen: es war sein normaler Zustand. Wenn er zu Hause war – und er war fast immer zu Hause –, lag er stets in dem Raum, in welchem wir ihn angetroffen haben und der ihm als Schlaf-, Arbeits- und Empfangszimmer diente.

ISBN 978-3-943466-56-0 (Kindle), 978-3-943466-57-7 (Epub), 978-3-954180-40-0 (PDF)


Verlag: Null Papier Verlag
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2016
Ausgabe: 1. Auflage
ISBN: 978-3-943466-57-7
ISBN: 978-3-943466-56-0
ISBN: 978-3-954180-40-0
Format:EBook

Zusätzliche Information

Format

Epub, Kindle, PDF

2 Bewertungen für Oblomow

  1. Cornelie Müller-Gödecke

    prima!

    Der Milberg-Text gehört nicht dazu, aber wie kommt die Autorenschaft zustande?

    Gruss, C. Müller-Gödecke

    • Jürgen Schulze

      Wie ich schon schrieb, macht Amazon das selbst.
      In den Daten, die ich zu Amazon übertragen habe, werde ich nur als „Bearbeiter (Editor)“ geführt. Und Amazon macht daraus „Autor“. Keine Ahnung, wieso.
      Aber auch das ist schon gemeldet.

  2. Cornelie Müller-Gödecke

    Hallo!

    Ich frage mich, weshalb bei Amazon Jürgen Schulze als Autor des Buches Oblomow auftaucht, ich bin der Meinung, daß diese Ehre Herrn Gontscharow gebührt.

    Zudem frage ich mich, was Axel Milberg in der Produktbeschreibung dieses Buches zu suchen hat, da stimmt doch wirklich vieles nicht.

    • Jürgen Schulze

      Hallo, Frau Müller-Gödecke,
      man, das ist ja mal ein (Un)ding.
      Diese Angaben stammen nicht von mir. Das hat Amazon eingemogelt.
      Wenn Sie sich die Links zu den anderen Shops anschauen, werden Sie sehen, wie es richtig sein sollte.
      http://www.beam-ebooks.de/ebook/26012
      https://www.ebook.de/de/product/18691149/iwan_a_gontscharow_juergen_schulze_oblomow.html?searchId=616563197
      etc.
      Amazon hat ein System, das automatisch nach vermeintlich identischen Veröffentlichungen sucht und mischt die Daten dazu einfach zusammen. Ich vermute mal, dass Herr Milberg in einer Audiobook-Fassung spricht?
      Ich werde stante pede eine Mail losschicken, dass das korrigiert werden muss.
      Danke
      Jürgen Schulze

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.